Videos mit FFmpeg trimmen

Wenn es schnell gehen muss und gerade kein passendes Schnittprogramm zur Verfügung steht, kann man sich mit ffmpeg behelfen.

Dieses mächtige Tool ist eine Art Schweizer Taschenmesser für Videoformate, kommt allerdings ohne grafische Benutzeroberfläche daher.

ffmpeg -i input.mkv -ss 00:10:00 -t 00:00:30 -vcodec copy -acodec copy -y output.mkv

Der Parameter -ss <Zahl> gibt die Sekunden an, die vorne abgeschnitten werden.

Mit -t <Zahl> wird festgelegt, wie Sekunden ab dem Parameter -ss herausgeschnitten werden sollen.

Außerdem wird mit -acodec copy wird der Audiocodec  und mit -vcodec copy der Videocodec einfach durchgereicht.

In dem Beispiel oben wird ab Minute 10 aus dem Video eine 30 sekündige Sequenz extrahiert.

Der Vorgang geht sehr schnell, da das Video nicht neu transcodiert werden muss.

Kommentar verfassen