OS X – BIN in ISO konvertieren

ISO-Images lassen sich mit Bordmitteln unter OS X öffnen bzw. mounten. Was aber, wenn man mal mit einem .bin-Image arbeiten muss? Man muss dieses vor Verwendung in das passende Format konvertieren.

In diesem Format liegt die Daten immer in Form von zwei Dateien vor.

Die .bin-Datei enthält das vollständige Abbild des Datenträgers während die .cue-Datei verhältnismäßig klein ist. Sie enthält Metadaten.

Homebrew ist quasi der (fehlende) Paketmanger für OS X, vergleichbar mit apt-get unter Linux.

Mit dieser Open Source-Software lassen sich eine Reihe Unix-Tools nachinstallieren. Neben Homebrew gibt es noch vergleichbare Projekte wie MacPorts oder Fink.

Command Line Tools installieren

Um Homebrew installieren zu können, müssen zuerst die Command Line Tools installiert werden.

Wie das geht, habe ich hier beschrieben.

Homebrew installieren

Homebrew ist schnell installiert, die Vorgehensweise habe ich in diesem Artikel beschrieben.

Konvertierungstool installieren

Das Tool für die Konvertierung nennt sich bchunk und wird mit Homebrew installiert.

brew install bchunk

Konvertierung starten

Für die Konvertierung wird die .bin-Datei und die .cue-Datei benötigt.

bchunk a.bin a.cue fertig

 

Kommentar verfassen