OS X – RAM leeren

Wenn mein Mac einige Stunden läuft, wird er etwas langsamer und Programme öffnen sich nicht mehr so schnell wie gewohnt. Das kann passieren, wenn Programme ihren benutzten Speicher nicht freigeben. Das hat einen Grund: Beim erneuten Öffnen starten diese Programme dann schneller. Wenn man allerdings viele Programme nutzt, wirds bald eng mit freien Arbeitsspeicher.

OS X unterscheidet zwischen Frei, Inaktiv und Aktiv. Frei ist klar, Aktiv sicher auch, aber was ist Inaktiv? Wenn ein Programm beendet wird, wird der von ihm benutzte Speicher nicht sofort wieder freigegeben, sondern erstmal als Inaktiv markiert.

Der Speicher lässt sich manuell wieder freigeben, mit folgender Eingabe im Terminal:

sudo purge

Vor der Eingabe

 

Nach der Eingabe

Kommentar verfassen