Mehr Traffic für Ihre Webpage gewünscht? Nutzen Sie einen kostenlosen QR-Code als zeitgemäßes Werbemittel!

Sie möchten dezent, aber wirkungsvoll für Ihren neuen Online-Shop werben? Oder wichtige Informationen über Ihr Dienstleistungsangebot kurz und knackig an den Mann oder die Frau bringen? Dann ist die Nutzung von QR-Codes genau das richtige Werbemittel für Sie! Wie ein QR-Code funktioniert und wie Sie kostenlos und ohne eigene IT-Kenntnisse eine eigenen Code generieren können, erklären wir Ihnen hier!

 

Werbemittel QR-Code: Was verbirgt sich dahinter?

 

Der QR-Code wurde im Jahr 2004 in Japan entwickelt und ist eigentlich eine zweidimensionale Variante des gängigen Barcodes, mit dem heutzutage in der Regel die Verkaufsartikel im Handel ausgezeichnet werden. Das kleine viereckige Kästchen ist ein echtes Datenmonster, denn es kann enorme Datenmengen aufnehmen. Laut Angaben des Entwicklers sind bis zu 4.296 alphanumerische Zeichen möglich. Um diese Daten auszulesen, benötigt der interessierte Enduser einen sogenannten QR-Code Reader. Kein Problem, denn der Reader kann als kostenlose App aus dem Internet heruntergeladen werden. Möchte man einen QR-Code entschlüsseln, wird einfach die Scanner-App gestartet und über die schwarz-weiße Matrix gehalten. Die enthaltenen Daten, von der Internetadresse, über Visitenkarten-Informationen, bis hin zu kurzen Werbetexten, werden sofort von der App entschlüsselt und das Ergebnis dem Betrachter präsentiert. Einfacher und schneller kann man eine Werbebotschaft nicht zum interessierten Kunden bringen!

 

Vielfältige gewerbliche Einsatzmöglichkeiten für QR-Codes

 

QR-Codes sind im Laufe der Jahre ein beliebter und erfolgreicher Bestandteil einer gängigen Marketing-Strategie geworden. Mit Ihnen kann man auf besonders simple Weise das Kundeninteresse für das Produktportfolio des eigenen Unternehmens anregen und zusätzlichen Traffic auf der eigenen Internetseite, mit dem Ziel der Umsatzsteigerung, generieren. Immer mehr Selbständige, vom frischgebackenen Onlineshop-Besitzer bis hin zum gestandenen Geschäftsmann bzw. zur gewieften Geschäftsfrau, entdecken die Möglichkeiten der kleinen Werbezeichen für sich. Das wundert wirklich kaum, denn QR-Codes können eigentlich überall verwendet werden, wie zum Beispiel als Aufdruck auf Coupons, Handzetteln und Visitenkarten. Mit Ihnen kann man ganz bequem auf besondere Aktionen auf der eigenen Webseite oder auch in einem Ladenlokal hinweisen, wie ein spannendes Preisausschreiben oder eine außergewöhnliche Verkaufsaktion. Der Aufwand, einen QR-Code anzufertigen, ist im Vergleich zu den vielen Einsatzvariationen verschwindend gering.

 

Schnell und kostenlos einen eigenen QR-Code generieren: So geht´s!

 

Mit einem QR Code Generator kann wirklich jeder binnen Sekunden einen eigenen zweidimensionalen Barcode generieren. Eigene technische Kenntnisse sind dank des Generators nicht notwendig. Für die Anfertigung einer kleinen Matrix sind lediglich der Verweis, worauf der QR-Code verlinken soll, der entsprechende Text und die eigene Emailadresse notwendig. Der Generator chiffriert sofort Ihre Angaben und schickt Ihnen dann den fertigen Code per Email zu. Wenn Sie das kleine Quadrat in Ihrer Mailbox vorfinden, liegt alles weitere in Ihren eigenen Händen. Sie entscheiden, wo bzw. wie Sie Ihre individuelle Werbebotschaft weiterverbreiten möchten. Die positiven Effekte, wie verstärkter Traffic oder steigende Umsatzzahlen, werden Sie im Anschluss hoffentlich schnell bemerken.

 

Konnten wir Ihr Interesse an ersten eigenen Versuchen mit einem QR-Code wecken? Nur keine Scheu, einen Versuch ist es allemal wert, denn es kostet Sie ja schließlich nichts!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Kommentar verfassen