OS X – Papierkorb leeren erzwingen

Wenn Du auf deinem Mac eine Datei oder ein Verzeichnis löschen willst, legst du es in der Regel in den Papierkorb und leerst diesen.

Normalerweise klappt das ohne Probleme, nur manchmal zickt der Mac beim Entleeren rum. Dann kommt diese Meldung. Entweder ist noch ein Programm geöffnet, welches die Datei in Verwendung hat. Oder ein Prozess im Hintergrund hat noch seine Finger drauf.

trash_2

Es gibt einen Trick mit dem das Entleeren des Papierkorbs erzwungen werden kann. Dazu genügt folgender Befehl im Terminal:

cd .Trash/; rm *

Nach Ausführen des Befehls sollte sich der Papierkorb im Dock sofort entleeren und wieder das Symbol des leeren Eimers zu sehen sein.

Kommentar verfassen