Missgeschicke im Alltag: iPad geflutet? Kein Problem mit Wertgarantie

Anzeige

Es passiert sehr schnell: einen Moment nicht aufgepasst und das iPad macht unfreiwillige Bekanntschaft mit dem Inhalt der Kaffeetasse.

So etwas ist mir persönlich noch nicht passiert, ich bin aber schon mehrfach Zeuge geworden bei diesen Szenen. Es fängt an mit einem Klirren gefolgt von schnellem Aufspringen des Besitzers sowie hektisches Hochheben des Tablets. Zum Schluss dürfen die üblichen Flüche und Beschimpfungen nicht fehlen.

Bei Flüssigkeitsschäden solltest du direkt handeln nach dem Missgeschick, um ein tieferes Eindringen in das Innenleben zu vermeiden. Trockne das Gerät zuerst außen mit einem Handtuch ab.

Wenn die Flüssigkeit Klebstoffe enthält (z.B. Zucker) sollte ein feuchter Lappen verwendet werden.

Gehäuse dürften nicht geöffnet werden, da eine evtl. vorhandene Garantie sonst verfallen würde, aber genau hier liegt das Problem. Die Flüssigkeit muss aus dem Inneren des Gerätes entfernt werden, da sonst Kurzschlüsse auftreten können.

Mit der Versicherung von Wertgarantie ist man im Falle einer Sturmflut auf dem Schreibtisch auf der sicheren Seite: einfach einloggen auf der Website und die Online-Schadenabwicklung starten. Die Prozedur sollte nur wenige Minuten in Anspruch nehmen.

Im Schadenfall werden anfallende Reparaturkosten bis zu 6.000 Euro übernommen.

Ich habe schon 2 geflutete iPads auf meinem Schreibtisch gehabt,  die Trockenlegung gestaltete sich schwierig. Die Flüssigkeit kriecht in jede (ja, wirklich jede!) Ritze ein. Das Metallgehäuse lässt sich nach dem Ausbau des Innenlebens gut reinigen, beim Logic Board wird es allerdings richtig anspruchsvoll.

Besonders Metall verträgt säurehaltige Getränke wie Cola oder Orangensaft denkbar schlecht. Lötstellen können korrodieren und damit ihre Leitfähigkeit verlieren. Besonders für integrierte Schaltkreise kann das bereits das Todesurteil sein, da man diese winzig kleinen mit Robotern gesetzten Lötpunkte von Menschenhand unmöglich neu verlöten kann.

Feuchtigkeitsschäden sind besonders ärgerlich: selbst wenn das Gerät eigentlich noch Garantie hat, lehnen die Hersteller auch bei anderen, nicht durch die Flüssigkeit verursachten Defekten ab.

In fast allen Geräten wie Smartphones oder Notebooks sind kleine Feuchtigkeitsindikatoren angebracht, bei Kontakt mit Wasser verfärben sich diese dauerhaft rosa bis rot.

Mit diesen Gedanken im Hinterkopf sollte man echt überlegen, wie man sein oft wertvolles Gerät gegen einen Totalausfall wie diesen schützen kann. Der Wert der Hardware ist eine Sache, oftmals ist der Inhalt der Festplatte viel wichtiger. Und mal Hand aufs Herz: Wer von Euch macht wirklich regelmäßig Backups?

WERTGARANTIE ist die Nummer 1 in Deutschland in Sachsen Garantie-Dienstleistungen für Konsumelektronik, Haushaltsgeräte und Fahrräder. Einmal abgeschlossen brauchst Du eine Angst mehr vor Schäden und hohen Reparaturkosten haben, und das sogar bei unsachgemäßem Gebrauch sowie nach Ablauf der Garantie.

Wie sieht eigentlich dein persönliches Horrorszenario aus? Ist dir schon mal dein Tablet auf den Fließenboden gefallen oder hat das neue iPhone den Flugmodus weniger gut vertragen? Ich bin auf die Kommentare gespannt.

Kommentar verfassen