Mac – Boot & Shutdown beschleunigen

1

Ist dein Mac zu langsam? Dann mach ihm Beine! Mit OS X 10.9 Mavericks hat sich die Startzeit meines MacBook’s erheblich verlängert. Das Problem lässt sich mit einem Neuaufbau des Kext-Cache beheben.

Öffne das Terminal und gib dazu folgende Befehle ein:

sudo chown root:admin /
sudo kextcache -system-prelinked-kernel
sudo kextcache -system-caches

Öffne anschließend das Festplatten-Dienstprogramm und prüfe/repariere die Zugriffsrechte der System-Platte.

festplatte-zugriffsrechte

Mit oben genannten Befehlen wird der Bootvorgang beschleunigt, jetzt nehmen wir uns noch den Shutdown-Prozess vor. Mit den folgenden Befehlen im Terminal werden einige Systemprozessen nach spätestens 1 Sekunde gekillt, falls diese sich nicht vorher selbst beendet haben.

sudo defaults write /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.coreservices.appleevents ExitTimeOut -int 1

sudo defaults write /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.securityd ExitTimeOut -int 1

sudo defaults write /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.mDNSResponder ExitTimeOut -int 1

sudo defaults write /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.diskarbitrationd ExitTimeOut -int 1

sudo defaults write /System/Library/LaunchAgents/com.apple.coreservices.appleid.authentication ExitTimeOut -int 1

Starte deinen Mac im Anschluss neu, der Bootvorgang und der darauffolgende Shutdown sollten deutlich schneller sein.

Diese Prozedur muss nach jedem Update von OS X wiederholt werden.

Zu diesem Artikel gibt es 1  Kommentare.

  1. Reply Markus Aug 14,2014 19:54

    Der Shutdown geht wirklich viel schneller aber beim booten merk ich es nicht so.

Kommentar verfassen