FRITZ!Box – Versteckte Funktionen

29

Die FritzBox-Modelle die von einem Provider zu einem Internetvertrag geliefert werden, sind teilweise in ihrer Funktionalität beschnitten.

Teilweise wurden Funktionen komplett entfernt, bei anderen Features sind nur die Menüpunkte ausgeblendet.

Mit der direkten URL kannst Du diese Seiten trotzdem aufrufen und die Funktionen nutzen. Einige dieser Menüpunkte sind je nach Provider unter Umständen verborgen

Ich habe zum Testen 2 FritzBoxen des Modells 6360 gehabt. Eine von Kabel BW und eine von Kabel Deutschland. Die Versionsnummer der Firmware unterscheidet sich zwischen den beiden Providern.

Die Version von Kabel Deutschland scheint etwas stabiler zu sein.

Außerdem ist bei diesem Anbieter inzwischen auch das 6490er-Modell zu haben.

Die Modelle mit Kabel-Modem sind nicht frei im Handel erhältlich. Bei diesen Kisten ist es nicht möglich, Telnet zu aktivieren und auch die Funktion zum Update der Firmware fehlt komplett. Das trifft auf alle Kabel-Modelle von AVM zu

Leider ist dadurch die Installation der alternativen Firmware Freetz nicht möglich. Vermutlich soll damit der Zugriff auf das eingebaute DOCSIS-Modem verhindert werden.

Anders als beim DSL-Standard liegen bei DOCSIS alle Daten aller Kunden im gleichen Segment an jedem Anschluss an. Zwar arbeitet man mit Verschlüsselung aber für technisch versierte gibt es immer einen Weg.

Die Konfiguration bei Erstanschluss erfolgt automatisch über den Provider, dazu wird das TR069-Protokoll genutzt. Meine FritzBox ist streng genommen nicht mein Eigentum, sondern wird gegen eine Miete für 5€/Monat von Kabel Deutschland zur Verfügung gestellt.

Hier eine Übersicht über Funktionen die nur direkt über die URL erreichbar sind, einzelne Funktionen können je nach Modell und Provider gänzlich nicht verfügbar sein.

Möglicherweise werden bei zukünftigen Firmware-Updates einige dieser Funktionen entfernt.

Wer sich für die TV-Funktion der 6490 interessiert, sollte hier weiterlesen.

Repeater-Funktion http://fritz.box/wlan/wds2.lua
MSE Downstream http://fritz.box/internet/docsis_stats.lua
DOCSIS-Details http://fritz.box/internet/docsis_log.lua
Zugangsdaten http://fritz.box/internet/internet_settings.lua
Mobilfunk http://fritz.box/internet/umts_settings.lua
DSL-Status http://fritz.box/internet/dsl_stats_tab.lua
DSL-Status http://fritz.box/internet/dsl_spectrum.lua
DSL-Status http://fritz.box/internet/dsl_stats_graph.lua
DSL-Leitungstest http://fritz.box/internet/dsl_test.lua
AVM-Dienste http://fritz.box/services.lua
LAN-Bridges http://fritz.box/internet/lanbridges.lua
LISP-Unterstützung http://fritz.box/internet/lisp.lua
DOCSIS-Einstellungen http://fritz.box/internet/docsis_settings.lua
DNS-Einstellungen http://fritz.box/internet/dns_server_enh.lua
Wahlregeln http://fritz.box/fon_num/dialrul_list.lua
DECT-Repeater http://fritz.box/dect/dect_repeater.lua
DECT-Monitor http://fritz.box/dect/dect_moni.lua
Rufnummer hinzufügen http://fritz.box/assis/assi_fon_nums.lua
LED-Anzeige http://fritz.box/system/led_display.lua
Klingelsperre http://fritz.box/system/ring_block.lua
FRITZ!Box Support http://fritz.box/support.lua
Firmware-Version auslesen http://fritz.box/jason_boxinfo.xml

 

 

Zu diesem Artikel gibt es 29  Kommentare.

  1. Reply Tom Aug 15,2014 17:13

    Hier noch ein Link zu den Energiespareinstellungen der LEDs. Hilfreich, wenn der Router z.B. im Schlafzimmer steht und die LEDs nerven

    http://fritz.box/system/led_display.lua

  2. Reply dbernsee Nov 20,2014 18:52

    kennt jemand die lua seite zu den erweiterten netwerk einstellungen der neuen 6490…dort kann man nämlich leider keine veränderung an der ip adresse vornehmen und man kann auch nicht die dhcp funktion deaktivieren!

  3. Reply Samuel Jan 15,2015 23:44

    Diese Funktion ist aber nicht entfernt, nur etwas versteckt: http://fritz.box/net/boxnet.lua

  4. Reply Thomas Jan 21,2015 18:26

    kennt jemand die lua seite zu Rufnummer hinzufügen der neuen 6490? Danke

  5. Reply dbernsee Jan 27,2015 10:28

    @Samuel Danke für den Tipp…leider hab ich die 6490 wieder zurückgeschickt…die ständigen neustarts wiegen Instabilität seitens kdg haben einfach genervt! Außerdem vermute ich das das menu auch nicht funktioniert hätte weil kabel da schon ganze arbeit geleistet hat…aber das kann je gerne mal jemand testen (der noch eine 6490 hat)

  6. Reply Samuel Jan 27,2015 10:29

    Das mit den ständigen Neustarts kann ich bestätigen. Ich überlege noch, ob ich die Box behalte oder nicht.

  7. Reply dbernsee Jan 27,2015 11:12

    Das heißt du hast die Box noch und kannst bestätigen das der aufruf von http://fritz.box/net/boxnet.lua auf der 6490 funktioniert?

    p.s. warte nicht zu lang mit der Reklamation…habe 2 Wochen Telefonterror hinter mir obwohl ich rechtzeitig dran war :-(
    Kabel Deutschland ist nicht wirklich kulant!!!

  8. Reply Sefa Mai 24,2015 21:21

    Kennt jemand die lua Seite für die Live Tv der Fritzbox 6490 Cable. Habe die 6.20 drauf und trotz aktivierter TV Optimirung kein Menü für Live TV. Wer hat Rat und kann helfen?
    Würde dieses Feature gerne nutzen.

  9. Reply Samuel Mai 24,2015 22:56

    Diese Funktion gibt es theoretisch, aber in der Regel ist diese durch den Provider leider deaktiviert.

    Zitat von AVM:

    „Einige Kabelanbieter unterstützen diese Funktion nicht. Bei diesen Anbietern ist der Menüpunkt „DVB-C“ in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box nicht vorhanden.“

    http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-6490-cable/wissensdatenbank/publication/show/1528_Fernsehempfang-DVB-C-in-FRITZ-Box-einrichten/

  10. Reply Stephan Okt 14,2015 23:25

    Kennt jemand die Seite für die Zugangsart? Die ist jetzt auch nicht mehr im Menü.

  11. Reply Samuel Jan 1,2016 23:05

    Wer sich für die TV-Funktion der 6490 interessiert, sollte hier weiterlesen.

  12. Reply Richard Jan 6,2016 18:24

    Ist die Protokollierungsfunktion für den Netzwerkverkehr auf der 6490 noch irgendwo erreichbar?

  13. Reply Pingumann Jan 30,2016 04:03

    Wie kann ich den Syslog (oder /var/log/messages, system, etc) auslesen mit so einen versteckte Funktion für FB 6490 von KabelDeut..? Gibt es einen Weg ohne KabelDeutschlan Firmware zu ändern in FB 6490 ein zu loggen mit ssh?

  14. Reply Alex Feb 13,2016 20:52

    Großartig! Vielen Dank

  15. Reply Dirk Bernsee Mai 2,2016 11:03

    Hallo,

    leider ist es ab der neuen Firmware 6.31 nicht mehr möglich das Branding via „quote SETENV firmware_version avm“ zu entfernen. Die Box verfällt nach der Aktion in eine Bootloop…zum Glück kann man die Box schnell über dem kdg Parameter wieder in den Ursprungszustand zurück versetzen. Zum einen hätte ich auch gerne die TV Funktion genutzt und zum anderen wollte ich gerne die Box als NTP Server konfigurieren…aber dank der kdg Kastration ist auch dies nicht möglich…kennt jemand evtl. die lua Seite für diese Einstellung. Oder hat jemand schon mal erfolgreich ein Downgrade der Firmware durchgeführt?

    Gruß
    Dirk

    btw…warum zur hölle tut man sich sowas freiwillig an…ah ich weiß…weil es an meinem Standort keine alternative zu „kabel“ gibt! …verdammt!

  16. Reply Boris U Mai 30,2016 21:04

    Hallo,

    leider führen die Links bei einer KDG 6490 mit FritzOS 6.50 zu einem Logout.
    Gibt es neue Links oder wurde diese Lücke komplett im KDG Customizing geschlossen?

    Gruß
    Boris

  17. Reply Anonymous Mai 30,2016 22:36

    Gute Frage…das hätte mich auch schon interessiert! Ich habe das Gefühl die Situation mit Kabel wird immer Aussichtsloser :-( …Jegliche Individualität wird im keim erstickt!

    Eine Gegenfrage hätte ich noch…welche Auswirkungen hat die Beendigung des Routerzwang Gesetzes konkret auf die Fritzboxen von Kabel Deutschland…Kann ich dann die Box evtl. bei kdg (oder wo anders) frei kaufen und bekomme womöglich die Updates dann doch bei AVM wie für jede andere Fritzbox und viel wichtiger noch bleiben die Beschneidungen der Features weiterhin ein Thema…oder ist das alles nur Wunschdenken!?

    https://avm.de/service/freie-routerwahl/

    Gruß
    Dirk

  18. Reply Christian Jun 3,2016 20:23

    Das ist eine gute Frage Dirk, das würde mich auch interessieren.
    Ich finde das so richtig abartig, das nicht einmal die Repeater Funktion zur Verfügung steht. Aber Hauptsache Unitymedia darf ihr eigenes Repeater Netz aufbauen.

    Gruß Chris

  19. Reply Jörg Jun 4,2016 00:49

    Hallo Dirk,

    es ist ein Meilenstein der hier bewegt wurde, zum einen sind die Kabelnetzbetreiber gezwungen bezogen auf das DOCSIS sich mehr oder weniger auf einen gemeinsamen Standart zu einigen und zum anderen wird endlich der TR-069 Blödsinn ein Ende haben.

    Zudem brauch sich so ist es zumindest zu hoffen, AVM keine Gedanken mehr über irgendwelche kastrationen der Fritten machen, sondern kann sich wieder auf das wesentliche konzentrieren, nähmlich auf das herstellen hervoragender Router.

    Der Routerhersteller AVM hat inzwischen eine eigene Seite eingerichtet, um über die Umsetzung des Gesetzes durch die Provider zu informieren.
    https://avm.de/service/freie-routerwahl/

    In der Debatte um eine mögliche Zertifizierung von Kabelmodems lehnt AVM außerdem eine Einschränkung der Routerfreiheit ab.
    Nach einem Treffen von Routerherstellern beim Verband der Kabelnetzbetreiber (Anga) war spekuliert worden, dass die Netzbetreiber eine solche Zertifizierung planen könnten. „Innerhalb der EU ist ausschließlich der Hersteller für sein Produkt verantwortlich.
    Eine Zulassung oder Zertifizierung durch Dritte ist nicht vorgesehen“, hatte ein Sprecher auf Anfrage mitgeteilt.

    Nach anfänglichen Protest der Kabelnetzbetreiber bis hin zur neuauslegung des Gesetzes
    wie sich die Kabelnetzbetreiber um das Gesetz winden wollten, indem sie es so interpretierten als gelte es nur für Neukunden.
    Entsprechend rückten Kabelnetzbetreibern Unitymedia, Vodafone, Netcologne, Primacom und Telecolumbus sowie Wilhelm.tel, M.net, O2 und EWE noch nicht vollständig die Zugangsdaten für Breitband und Telefonie heraus.

    Auch der CDU-Netzpolitiker Thomas Jarzombek zeigte sich auf Anfrage „überrascht“ von dieser Wendung. Schließlich hatten Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag festgehalten: „Die zur Anmeldung der Router (TK-Endeinrichtungen) am Netz erforderlichen Zugangsdaten sind den Kundinnen und Kunden unaufgefordert mitzuteilen.“ Da ist nicht von Neukunden die Rede.

    Nun rudern die Kabelnetzbetreiber schnellstens zurück, um nicht mit dem Grundgesetzlichen Gleichheitsgrundsatz und den daraus resultierenden Rechtlichen Folgen in konflikt zu geraten.
    So ist nun zu lesen, dass Unitymedia Zugangsdaten nun doch allen Kunden geben will.

    [quote]
    Nach Ansicht der Kabelnetzbetreiber gilt die gesetzliche Abschaffung des Routerzwangs nur für Neukunden. Nach anfänglicher Verwirrung sollen aber nun auch Bestandskunden von Unitymedia die Zugangsdaten erhalten.
    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will trotz zunächst anderslautender Informationen allen Kunden die freie Auswahl ihres Endgerätes ermöglichen.
    Die Abschaffung des Routerzwangs zum 1. August 2016 gelte auch für Bestandskunden, sagte Pressesprecher Helge Buchheister.
    Damit widerspricht das Unternehmen seinen eigenen Kundenberatern, die einem Geschäftskunden die Herausgabe der Zugangsdaten zum 1. August verweigert hatten.
    [/quote]

    Auch für Vodafone/Kabel Deutschland Kunden sieht es gut aus !
    Ähnlich wie bei Unitymedia hat sich KDV vehement dagegen geweigert und rudert nun zurück !
    So ist auch hier zu lesen,…

    [quote]
    Der Kabelnetzbetreiber Vodafone/Kabel Deutschland will ebenfalls die Bestandskunden nicht benachteiligen. Konzernsprecher Volker Petendorf sagte,…
    „Die gesetzliche Regelung zur Endgerätefreiheit greift erst bei Verträgen, die ab dem 1. August 2016 geschlossenen werden. Bei Vodafone ist derzeit jedoch vorgesehen, dass auch Kunden im Rahmen bestehender Verträge grundsätzlich die Möglichkeit haben, eigene Kabelmodems einzusetzen, soweit diese Geräte die Anforderungen gemäß der ab 1. August geltenden Schnittstellenbeschreibung erfüllen.“
    [/quote]

    LG.
    Jörg

    Quelle:
    golem.de

  20. Reply Marcel Aug 20,2016 23:02

    Hallo Dirk, das mit dem Bootloop 6490 habe ich auch hinbekommen. Wie schaffst du es die alte Fimware wieder zurückzuspielen zuspielen? Auf FTP reagiert die Box nicht mehr. Grüße

  21. Reply Mike F. Aug 22,2016 16:54

    Kann man noch die DVB-C funktion freischalten? habe heute meinen Tarif von 100Mbit auf 200Mbit umgestellt und meine 6360 wird gegen die 6490 ausgetauscht.

  22. Reply Werner Aug 23,2016 19:47

    @Marcel

    welches Fritz-OS hast du drauf gehabt ? 6.24, 6.26, 6.30 oder höher ?
    Eigenltich sollte man das Original-Branding wieder per FTP “ quote SETENV……“.-Befehl wieder rückgängig machen können.
    Du kannst aber mal versuchen ob du einen Werksreset per MFV = Tone-Telefon durchführen kannst.
    Der Tastencode lautet: # 9 9 1 * 1 5 9 0 1 5 9 0 *
    dann müsste ein etwas längerer Quittungston in der Hörermuschel hörbar sein. Dann auflegen.
    Dann fängt die Box an einen kompletten Werksreset durchzuführen, der länger dauert als der normale, also Geduld, das ganze kann sich bis zu 10 Minuten ziehen ^^

  23. Reply Mike F. Aug 29,2016 18:18

    Hallo, gibt es den nun noch eine möglichkeit mit dem DVB-C?
    linux_fs_start 0 OS 6.51 kdg
    linux_fs_start 1 OS 6.31 kdg

  24. Reply kolweb Sep 7,2016 22:53

    bleibt das entfernen des brandings auch erhalten wenn ich die fritte ans netz hänge? nicht das sie sich selbst updatet und dann das branding zurück ist. nutze aktuell die box über lan1, würe aber gern dvb-c über das modem nutzen wollen.

  25. Reply Tribonia Okt 8,2016 20:01

    Geht für die neue version mit diesem link http://fritz-led-off.square7.ch/

  26. Reply Werner Okt 9,2016 02:36

    @ Mike F.

    Sorry da wirst du wohl keine Möglichkeit haben DVB-C freischalten zu können.
    Wenigstens auf einer Bootpartition hätte eine FW unter 06.31 sein müssen, 06.30 wäre noch gegangen. Bei 06.31 und höher mit (kdg)-Branding ist der Zug leider dauerhaft abgefahren. Beide FW-Versionen lassen sich nicht debranden, landen immer im Bootloop (schleife).
    Ich würd sie verscherblen bei ebay und mir eine besorgen die maximal 06.30 drauf hat, besser 06.26 oder 06.24 bis zu 06.04.
    Bei den Versionen kann man ohne Probleme das (kdg)-Branding rausmachen und dann die Box auf die aktuellste FW 06.62 updaten per Browser-Entwicklertools.

    @ kolweb

    Also wenn du eine FB 6490 über LAN1 an einem Moden hängen hast und du so Internet bekommst, wird sie nie DVB-C streamen können, egal ob das Branding rausgemacht wurde.
    Nur an per Coax-Anschluss an der Multimediadose kann die Box auch DVB-C dann ins WLAN streamen.
    Ist das Branding mal raus geht es nur wieder manuell reinzumachen, schon gar nicht wenn die Box hinter einem Modem hängt per LAN1.
    Das ginge nur wenn sie provisoniert wäre bei einem Kabelanbieter wie UM oder KD und auch hier natürlich an der Multimediadose per Coax-Stecker angeklemmt ist.

  27. Reply Okko Nov 24,2016 11:04

    Hallo,
    Ich habe leider bei der 6490 durch den Debranding-Befehl auch einen Bootloop erwirkt und ebenfalls keinen Zugriff mehr per FTP. Hat das Werkseinstellungsreset per Kabel-MFW-Telefon (müsste ich mir erst besorgen) geklappt oder gibt es alternative Lösungsansätze?
    Dank!

  28. Reply Werner Nov 24,2016 19:29

    @ Okko

    lad dir einfach irgend eine recovery.exe von einer x-beliebigen FB herunter Am besten die recovery.exe von einer FB 7490.

    http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7490/x_misc/deutsch/

    Die startest du einfach und folgst den Anweisungen.
    Selbstverständlich bricht das recovery dann mit einer Fehlermeldung ab, da es ja keine geeignete FB 7490 findet. Das macht aber nichts. Durch den Startvorgang kommst du aber aus dem Bootloop wieder heraus. Nach Stromstecker ziehen und wieder einstecken, sollte die Box dann wieder normal hochbooten. Das Problem bei deiner Box ist ganz einfach:
    Du hast eben nur eine Firmware auf der Bootpartition 0. Eine avm-Version ist bei dir auf der 2. Bootpartition 1 eben nicht installiert, deshalb rennt deine Box beim versuchten debranden auf avm in die Bootschleife.
    Ein Werksreset per MFV-Telefon ist bei einer Bootschleife nicht machbar, deshalb geht nur diese Hilfsmethode mit einer recovery.exe

Kommentar verfassen