Externes Fotolicht für Smartphones



Wenn ich hier durch Dresden laufe, sehe ich immer mehr Menschen, die mit ihrem Smartphone Fotos machen. Klassische Digitalkameras dagegen scheinen langsam aber sicher zur Minderheit zu werden. Für den Gelegenheits-Fotograf mag das auch vollkommen ausreichen, wer mehr (manuelle) Einstellungen vornehmen will, trägt oft eine DSLR mit sich herum.

Ein modernes Smartphone kann mit einer handelsüblichen Digitalkamera durchaus Schritt halten. Was allerdings bei manchen Telefonen zu kurz kommt oder gänzlich fehlt: Ein hochwertiger Sensor, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos mit möglichst wenig Bildrauschen aufnimmt.

Es gibt Smartphones, welche mit einem „echten“ Blitz ausgestattet sind. Das ist aber eher die Ausnahme. Ein Großteil der aktuellen Modelle kommt mit einer bzw. zwei nebeneinanderliegenden LEDs daher. Einigen Geräten aus dem Low-Budget-Bereich fehlt jede Art der Bildaufhellung.

Für alle, die keine eingebaute Fotoleuchte in ihrem Telefon haben gibt es ein kleines Gadget: ein externes Fotolicht.

Durch den Klinken-Anschluss ist das Fotolicht mit nahezu jedem Smartphone nutzbar, vom iPhone über die Flaggschiffe von Microsoft bis hin zum Sony Xperia z5 Compact. Lieferbar in 2 Farben, schwarz oder weiss. Das Gadget hat einen eigenen fest verbauten Akku und muss deshalb nicht einmal zwingend in’s Smartphone gesteckt werden, sondern kann frei platziert werden.

Im Lieferumgang befinden sich neben einem USB-Ladekabel auch ein Diffuser und ein Ständer. Die Modi werden über einen Taster reguliert. Neben Dauerlicht in verschiedenen Helligkeitsstufen gibt es auch eine Art Blitz-Modus wo das Licht nur kurz während der Aufnahme eingeschaltet wird.

 

Für iOS und Android gibt es außerdem eine App. Über diese können auch die Betriebsmodi reguliert werden.

Der Akku wird mit dem mitgelieferten Kabel geladen. Die max. Leuchtdauer liegt bei ca. 3 Stunden.

Shotlight - Manual Photo/Video Camera


Gratis



Shotlight - Manual Photo/Video Camera

 

Das Produkt wurde freundlicherweise durch MobileFun bereitgestellt.

Bildquelle: mobilefun.de

Kommentar verfassen