Dont Steal Mac OS X.kext

In den Tiefen von OS X hat Apple ein Gedicht versteckt, ein Gag oder Easter Egg könnte man meinen, aber das Ganze hat einen ernsten Hintergrund. OS X läuft offiziell nur auf Hardware von Apple. Wie gesagt, offiziell. Inoffiziell lässt es sich mit etwas Bastelarbeit auch auf einem gewöhnlichen PC mit Intel-CPU installieren. Damit verstößt man allerdings gegen die Lizenbedingungen von Apple.

Diese Bestrebungen werden in Cupertino gar nicht gern gesehen und somit hat man in OS X einige Hürden eingebaut, die so ein Vorhaben zumindest erschweren sollen. So sind einige, für den Betrieb des Systems notwendige Binaries mit AES verschlüsselt. Diese werden erst beim Start durch die Kernel-Extension (kext) Dont Steal Mac OS X.kext entschlüsselt. Ein System, welches auf nicht auf Apple Hardware läuft oder wo der Kext fehlt, kann die folgenden Programme nicht starten: Dock, Finder, loginwindow, SystemUIServer, mds, ATSServer, backupd, fontd, translated.

In der Kernel-Extension ist folgendes Gedicht versteckt:

Your karma check for today:
There once was was a user that whined
his existing OS was so blind,
he’d do better to pirate
an OS that ran great
but found his hardware declined.
Please don’t steal Mac OS!
Really, that’s way uncool.
© Apple Computer, Inc

Wer selbst nachschauen möchte, der Kext ist zu finden unter

/System/Library/Extensions/Dont Steal Mac OS X.kext

Kommentar verfassen