Spotify killt deine SSD!

Spotify killt deine SSD!
Spotify belastet SSDs ungewöhnlich stark, selbst wenn es ungenutzt im Hintergrund läuft. Bereits nach wenigen Minuten waren in meinem Versuch schon über 1 GB auf die Platte geschrieben Im Internet ist von bis in den Terrabyte-Bereich die Rede. Warum das schlimm ist? Eine SSD (Solid-State-Disk) nutzt wie ein USB-Stick sogenannten Flash-Speicher. Bei diesem sind nur ...

Spotify – Auto-Updates verhindern

Spotify - Auto-Updates verhindern
Spotify lädt und installiert  automatisch Updates. Leider werden somit auch ungefragt Features verschlimmbessert bzw. entfernt. Es ist nicht vorgesehen, dieses Verhalten zu ändern, mit einem Trick gelingt es trotzdem. Mit dem Befehl im Terminal wird die Spotify-App dem Benutzer root zugeordnet. Der Benutzer root ist mit den höchsten Rechten ausgestattet. Spotify selbst läuft nur mit ...

Das neue MacBook hat einen Startsound!

Letzte Woche wurde bekannt, dass die neue MacBook-Reihe nicht nur auf den leuchtenden Apfel auf dem Deckel verzichtet, auch der seit 1998 unveränderte Bootsound ist nicht mehr an Bord. Der Sound ist allerdings nicht gänzlich verschwunden, er ist nur standardmäßig deaktiviert. Mit dem folgenden Befehl im Terminal kann man ihn wieder zum Leben erwecken Und ...

FFmpeg – Videostreams herunterladen

FFmpeg - Videostreams herunterladen
FFmpeg ist ein Multitalent für die Konvertierung von Audio/Videodateien. Unter OS X muss es einmalig installiert werden. Das ist auf zwei Wegen möglich, selbst kompilieren oder eine bereits kompilierte Binary laden und installieren. Die einfachste Methode: FFmpeg hier direkt laden und installieren. Einige Webseiten stellen eingebettete Videos nicht als eine einzige Datei bereit, sondern in ...

Finder – Darstellungsoptionen zurücksetzen

Für jedes Verzeichnis werden die Darstellungsoptionen separat in einer kleinen, verstecken Datei gespeichert. Der Dateiname lautet dabei immer „.DS_Store“. Um alle gespeicherten Einstellungen systemweit zu löschen, können mit dem Befehl unten über das Terminal alle diese Dateien auf dem Mac gesucht und gelöscht werden.